Hamburger-Brötchen – „Buns“

Gekaufte Burger-Brötchen aus dem Supermarkt haben den Nachteil, dass sie schnell durchweichen und in den Händen zerfallen. Auch beim Anrösten auf dem Grill werden sie schnell hart und zerbröseln. Die Lösung: Selber machen!

Zutaten für 10 Buns:

  • 500g Mehl (Typ 405)
  • 10g Salz
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 1 Ei (Zimmertemperatur)
  • 30g Zucker
  • 40g weiche Butter
  • 25g Milchpulver
  • 230ml warmes Wasser

Zubereitung:

1. Teig kneten und Ruhezeit
Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und für ca. 3 Minuten mit einem Handmixer mit Knethaken auf niedriger Stufe vorsichtig verrühren. Danach noch einmal für etwa 5 Minuten auf höhere Stufe durchmixen, bis der Teig zu einer gummiartigen, elastischen Masse wird. Jetzt den Teig abgedeckt, an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

buns_01


2. Teiglinge formen
Der Teig hat jetzt ein Gewicht von ca. 900g. D.h. für 10 Buns werden jetzt Teiglinge von je 90g geformt. Zum Formen der Teiglinge verwende ich das Unterteil meiner Burger-Presse. Ein Stück Backpapier und etwas Mehl hilft, damit der Teig nicht in der Presse kleben bleibt.

buns_02

Die fertig geformten Teiglinge gibt man auf ein Backblech und deckt das ganze noch einmal für ca. 30 Minuten mit Frischhaltefolie ab.

buns_03


3. Backen
Das Backblech wird jetzt für ca. 15-20 Minuten in den vorgeheizten Backofen (180°C Ober-/Unterhitze) geschoben, bis die Buns eine helle Bräune erreicht haben.

buns_04


4. Butterglasur und Auskühlen
Die fertigen Buns direkt nach dem Backen mit warmer Butter bestreichen und auf einem Kuchengitter Auskühlen lassen. Fertig!

buns_06buns_07